Ich vergebe Assistenzstellen

Infos unter „Die Praxis“

Gesund & aktiv

Gesund & aktiv, das Ernährungskonzept gegen Übergewicht und Adipositas
Logo_gesund & aktiv

Kooperationspartner der Kranken – Versicherungen:

HUK-COBURG-Krankenversicherung
www.huk.de
und
PAX-FAMILIENFÜRSORGE
www.vrk.de

Beinödeme erkennen und behandeln

Was ist ein Ödem?

Das Wort Ödem kommt aus dem griechischen und bedeutet zunächst einmal nur Schwellung.
In der Medizin verstehen wir das als Wasseransammlung, Wassereinlagerung und umgangssprachlich als Wassersucht.
Beim Ödem tritt Wasser in den Raum zwischen Gewebe, Zellen oder in Organe ein.
An den Beinen machen sich Ödeme vor allem als schmerzlose Schwellungen bemerkbar, die zu einer Umfangsvermehrung und ggf. zu einem Spannungsgefühl führen.(dicke, geschwollene Beine)

Wann kann sich ein Ödem bilden?

Ein Ödem bildet sich meistens aufgrund veränderter Druckverhältnisse im Körper.

Ursachen für Ödeme

  • Herzerkrankungen
  • Behinderung des Lymphabflusses
  • Nierenerkrankungen, Beispiel: Im Urin von gesunden Menschen findet man kein Eiweiß.
    Bei Menschen mit Nierenerkrankungen kann es dazu kommen, dass man Eiweiß im Urin findet. Man spricht von der Eiweiß-Verlust-Niere.
    Äußere Anzeichen können sein: Lidödeme, Gesichtsödeme, Unterschenkelödeme
  • Lebererkrankungen
  • Schilddrüsenerkrankungen, Schilddrüsenunterfunktion
  • Erkrankungen der Nebennieren
  • Medikamente
  • Venenerkrankungen, Phlebothrombose
  • Tumoren
  • nach Bestrahlung
  • Allergien, Urticaria
  • Belastungen durch langes Sitzen oder Stehen

Wir unterscheiden akute und chronische Ödeme.

Venöse Stauungs- Ödeme und Eiweißmangel- Ödeme sind eindrückbar und hinterlassen beim Eindrücken sichtbare Dellen im Gewebe. Lymphödeme dagegen sind wegen des hohen Eiweißgehalts der Ödemflüssigkeit nicht eindrückbar.
Ist das Ödem eindrückbar oder nicht.
Ist das Gewebe hart oder weich?

Beim Lipödem handelt es sich um eine Ansammlung von Fettgewebe, oft im Bereich der Oberschenkel. Betroffen sind überwiegend Frauen.

Das Lipödem kann gut auf die Behandlung mit Ultraschall ansprechen.
Wichtig: Das Lipödem entsteht nicht ursächlich durch Übergewicht. Es gilt jedoch langfristig Übergewicht zu vermeiden. Hier hilft dauerhaft häufig nur eine Ernährungsumstellung.

Wie werden Beinödeme in der Naturheilpraxis behandelt?

 Die Therapie richtet sich nach der Ursache.

f88dc0a4-c3ff-4639-a4a3-c909b462a8ce

Lebensqualität durch gesunde Beine

Beispiele für Behandlungsmöglichkeiten in meiner Praxis:

Eine sorgfältige Anamnese und eine körperliche Untersuchung gehen jeder Behandlung voraus.

Für jeden Patieten erstelle ich einen individuellen Therapieplan.
Wenn Sie mehr wissen möchten rufen Sie mich an oder vereinbaren Sie einen Termin.